Digitale Philosophie

Digitale Philosophie

Um die Zukunft in der Digitalisierung zu gestalten und zu Lernen geht nichts ohne die entsprechende Philosophie. Durch die explodierende Digitalisierung von Privatleben, Arbeitswelt, und Gesellschaft werden Grundsatzfragen aufgeworfen. Wie verändern sich Beziehungen, Firmen, unser Menschenbilder? Wie empfinde ich Zeit? Wie wollen wir Leben und vor allem wie wollen wir diese Welt schützen und Verteidigen? Was muss im Kindergarten beginnen, damit es uns ein Leben lang menschlich begleiten kann?

Viele Fragen werden in Zeitungen, auf Konferenzen und nicht zuletzt im Internet intensiv diskutiert. Die philosophische Dimension nur selten behandelt. Dabei bietet die Philosophie ein großes Potential, unsere Perspektiven auf den Wandel zu vertiefen – nicht zuletzt, weil Grundsatzfragen immer auch philosophische Fragen sind.

Seit Winter 2019 trage ich auf diesen Seiten im Brainwriting zufällige Gedankenbruchstücke aus Gesprächen, Literatur und Netz zusammen. Mich selbst begleitet dieses Thema seit 1991.

Meine ganze Sorge ist stets darauf gerichtet, daß ich durch meine Rede womöglich etwas Gutes, wo nicht, wenigstens nichts Nachteiliges bewirke

Marcus Tullius Cicero (106-43), röm. Redner u. Schriftsteller

Der Bettler am Strassenrand sieht dich an und du beachtest in nicht. Du weißt nicht, was er alles kann oder konnte. Frag Ihn doch mal nach seinem Leben. Was waren seine Ziele und sein Bestreben. Was hat er erlebt oder was hat er gesehen. Bleib einfach dochmal stehen, um selbst ein Stück weiterzukommen. Dirk

AKTUELL: https://en.wikipedia.org/wiki/Observe._Hack._Make. Aus dem Englischen übersetzt-Beobachten. Hacken. Machen. Auch bekannt als OHM, war eine Outdoor-Hacker-Konferenz, die vom 31. Juli bis 4. August 2013 in den Niederlanden stattfand.

220404

https://www.cia.gov/spy-kids/games/index.html
Hacken für den Frieden: BND sucht Agenten-Nachwuchs fürs Digitale
Wir cybern besser nicht zurück – Warum offensive Cyberoperationen wie Hackback die eigene Bevölkerung bedrohen

Manuel Atug

hast du schon mal telearbeit gegoogelt?

seit einem jahr wird das netz regelrecht geflutet mit den begriffen “telearbeit”, “homeoffice” und “mobil arbeiten” . es scheint das große erwachen umsichzugreifen was seit jahrzehnten versäumt wurde. gut so, für mich persönlich ist es seit seit 1990 bereits der dritte anlauf um die starre arbeitswelt . 1990 habe ich möglichkeiten dafür anhand meine diplomarbeit aufgezeigt. im jahr 2000 gab es eine allgemeine euphorie, aber auch ängste. 2020 gab es einen schub in diesem bereich, der durch die corona pandemie ausgelöst wurde.

und nocheinmal – erste schritte zum mobilen arbeiten gab es bereits ende der 80er Jahre. dicke telefonhörer wurden in dicke modems geklemmt, gekoppelt und daten übertragen.
der zweiter schritt war im jahr 2000. große begeisterung, neues jahrtausend – wenig ist passiert
der dritte schritt 2020/2021. alle sprechen von 1. / 2. / 3. welle. das allgemeine jammern wegen corona. aber es könnte jetzt im dritten schritt in bezug auf mobile arbeit gelingen, abläufte zu ändern. nach 40 jahren langsamer entwicklungen kann jetzt ein großer schritt nach vorne gelingen.

um was geht es?
  • um telearbeit in europa im weitesten sinne.
  • um mobiles arbeiten im engeren sinne innerhalb europas, aber auch weltweit.
  • inclusion, diversität, flexibilität, zeit und glück.
wie gehe ich vor?
  • chaotisch, improvisierend und herzlich.
  • fühlend, denkend aber auch handelnd.
  • definieren, ableitend sowie technisch.
  • nach dem pareto prinzip (80-zu-20-regel) und der 90-90-regel.
was bringt es dir?
  • für freelancer sind es aufträge und wichtige netzwerke.
  • tipps zur technischen ausstattung im homeoffice oder zum mobilen arbeiten.
  • für mich sind es anregungen für arbeitsabläufte, pausen und freizeit.
warum ich alles klein schreibe? warum nicht?
  • wenn wir miteinander reden würden, wäre es ja auch nicht zu hören. wir sprech ja auch nicht in klein oder groß.
  • du kannst meine texte unterscheiden zu „copy paste“ texten, meist zitate und definitionen.
  • ich spare mir zeit für unnötiges. wer etwas verstehen möchte, versteht es auch.

Der Computer arbeitet deshalb so schnell, weil er nicht denkt

Gabriel Laub (* 24. Oktober 1928 in Bochnia, Polen; † 3. Februar 1998 in Hamburg)
hack dich frei! das sind die top ten tipps und link für jung und alt:
  • The Morpheus Tutorials ist ein Kanal rund um das Thema Informatik und Programmieren mit über 2000 Videos! Ob Python, Java oder Webdevelopment oder Hacken, sowie theoretische Informatik.
  • ctftime.org Capture the Flag (CTF) ist eine besondere Art von Informationssicherheitswettbewerben. Es gibt drei gängige Arten von CTFs: Jeopardy, Attack-Defense und Mixed.

Zukunft

Diese Programmiersprachen solltest du 2022 unbedingt lernen.

Vergangenheit
analoge – aber kooperative mobile Arbeit – fernmeldetrupp

menschen waren es schon immer gewohnt mobil zu arbeiten. was hätten wir als jäger und sammler schon für unser überleben gefunden ohne mobilität. wenn wir ortsgebunden gewesen oder in einer gemeinschaft wären wir wohl verhungert. der mobil mensch war erfolgreich. was eher neue ist, ist die menge an arbeit und die digitalisierung, die neue arbeitsformen schafft. entscheidend war immer welche information wie schnell aus den allgemeinen nachrichten gezogen werden konnten. also das filtern der redundanten anteilen innerhalb aller nachrichten kommt eine immer höhere bedeutung zu. die information ist dann das, woraus ich einen geistigen, wissenschaftlichen, wirtschaftlichen oder militärischen nutzen ziehe.

Philosophie allgemein

Das Philosophische Radio

Denn Denken hat was – montags, 20.04 – 21.00 Uhr und als Wiederholung sonntags, 11.04 – 12:00 Uhr

Translate »